Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

NVK: Aktuelle Verfahren

Einzeländerungen des FNP 2010, 6. Aktualisierung


1. Laufende Verfah­rens­schrit­te


Pfeil


 

Geneh­mi­gung einer Einze­l­än­de­rung des Flä­chen­nut­zungs­plans 2010

Das Regie­rungs­prä­si­dium Karlsruhe hat am 5. September 2018 die in der Sitzung der Verbands­ver­samm­lung am 11. Juni 2018 ­be­schlos­sene Einze­l­än­de­rung des Flächen­nut­zungs­plans 2010 für den Bereich des Nachbar­schafts­ver­ban­des Karlsruhe gem. § 6 Bau­ge­setz­buch genehmigt.

WB-305 „Erweiterung Einzelhandel Talstraße“ in Waldbronn-Reichenbach (PDF, 1003 KB)

Genehmigungsplan WB-305 (PDF, 552 KB)

Zusammenfassende Erklärung zu WB-305 (PDF, 112 KB)

Durch diese Bekannt­ma­chung wird die Einze­l­än­de­rung des Flä­chen­nut­zungs­pla­nes wirksam. Der Plan, die Begründung und die zu­sam­men­fas­sende Erklärung können während der Dienst­stun­den, 8:30 bis 15:30 Uhr, bei der Planungs­stelle des Nach­bar­schafts­ver­ban­des Karlsruhe, Lammstraße 7, 76133 ­Karls­ruhe, Zimmer D 219, durch jedermann einge­se­hen wer­den.
Hinweis Heilungs­vor­schrif­ten:
Unbe­acht­lich werden
1. eine etwaige Verletzung der in § 214 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 bis 3 BauGB bezeich­ne­ten Verfahrens- und Formvor­schrif­ten,
2. nach § 214 Abs. 3 Satz 2 BauGB beacht­li­che Mängel des Ab­wä­gungs­vor­gan­ges, wenn sie nicht innerhalb von einem Jahr seit ­die­ser Bekannt­ma­chung schrift­lich gegenüber dem Nach­bar­schafts­ver­band Karlsruhe geltend gemacht werden; der Sach­ver­halt, der die Verletzung oder den Mangel begründen soll, ist darzulegen.
Ettlingen, 13. Oktober 2018
Johannes Arnold, Oberbür­ger­meis­ter der Stadt Ettlingen, Vorsit­zen­der des NVK
 

Pfeil


 

Frühzei­tige Öffent­lich­keits­be­tei­li­gung zu der Ein­ze­l­än­de­rung des Flächen­nut­zungs­plans KA-772 "Klein­tier­zucht­an­lage Windel­bach­stra­ße" in Karlsruhe-Stupfe­rich ­des Flächen­nut­zungs­plans 2010

KA-772 „Kleintierzuchtanlage Windelbachstraße“ (PDF, 728 KB)

Anzeigentext formelle Offenlage KA-772 (PDF, 14 KB)

Zur frühzei­ti­gen Unter­rich­tung über die allge­mei­nen Ziele und Zwecke der Planung und ihrer voraus­sicht­li­chen Auswir­kun­gen ­ge­mäß § 3 Absatz 1 des Bauge­setz­bu­ches (BauGB) können die Un­ter­la­gen in der Zeit vom 20. August 2018 bis ein­schließ­lich 28. September 2018 während der Dienst­stun­den, 8:30 bis 15:30 Uhr, bei der Planungs­stelle des Nach­bar­schafts­ver­ban­des Karlsruhe, Lammstraße 7, 76133 ­Karls­ruhe, Zimmer D 117 (Offen­la­ge­raum), eingesehen und bei Bedarf erörtert werden. Die Einze­l­än­de­rung ist für die Zeit der Of­fen­lage auch auf der Inter­netseite des NVK einzusehen.
Beiträge zu den beabsich­tig­ten Einze­l­än­de­run­gen des Flä­chen­nut­zungs­plans können während der Ausle­gungs­zeit mündlich o­der schrift­lich (Nach­bar­schafts­ver­band Karlsruhe, Lammstraße 7, 76133 Karlsruhe) vorge­bracht werden.
 

Pfeil


 

Öffent­li­che Auslegung der Einze­l­än­de­rung MA-301 "­Nah­ver­sor­gung Pfaffen­rot" (Marxzell) des Flächen­nut­zungs­plans 2010

Die Verbands­ver­samm­lung des Nachbar­schafts­ver­ban­des Karls­ru­he hat in ihrer Sitzung am 11. Juni 2018 die öffent­li­che Ausle­gung ­der neuen Darstel­lung des Flächen­nut­zungs­pla­nes (Einze­l­än­de­rung) ­so­wie die Betei­li­gung der Behörden, sonstigen Trägern und Nach­bar­ge­mein­den für folgende Einze­l­än­de­rung beschlos­sen:

MA-301 "Nahversorgung Pfaffenrot" in Marxzell-Pfaffenrot (PDF, 844 KB)

Auswirkungsanalyse zum Nahversorgungsstandort Marxzell-Pfaffenrot (PDF, 3.54 MB)

Anzeigentext formelle Offenlage MA-301 (PDF, 14 KB)

Synopse zur frühzeitigen Beteiligung MA-301 (PDF, 112 KB)

Diese Einze­l­än­de­rung wird mit Umwelt­be­richt mit den Aussagen zu den Schutz­gü­tern Boden, Wasser, Klima/Luf­t­hy­giene, Tier/­Pflan­zen/­bio­lo­gi­sche Vielfalt, Landschafts­bild und Kul­tur/Sach­gü­ter sowie Stellung­nah­men des Landrat­samts Karls­ru­he und der Natur­freunde BW zu diesen Belangen, gemäß § 3 Absatz 2 BauGB in der Zeit vom 20. August 2018 bis einschließ­lich 28. September 2018 während der Dienst­stun­den, 8:30 bis 15:30 Uhr, bei der Planungs­stelle des Nachbar­schafts­ver­ban­des­ ­Karls­ruhe, Lammstraße 7, 76133 Karlsruhe, Zimmer D 117 (Of­fen­la­ge­raum), zu jedermanns Einsicht ausgelegt. Darüber­ hin­aus werden die Planungs­un­ter­la­gen in der Verwaltung in Mar­x­zell ausgelegt. Die Einze­l­än­de­rung ist für die Zeit der Of­fen­lage auch auf der Inter­netseite des NVK einzusehen.
Stel­lung­nah­men zu der beabsich­tig­ten Einze­l­än­de­rung des Flä­chen­nut­zungs­plans können während der Ausle­gungs­frist bei der Pla­nungs­stelle des NVK vorge­bracht werden. Verspätet einge­hen­de ­Stel­lung­nah­men können bei der Beschluss­fas­sung über die Än­de­run­gen des Flächen­nut­zungs­pla­nes unberück­sich­tigt bleiben. Ergänzend wird darauf hinge­wie­sen, dass eine Verei­ni­gung im Sinne des § 4 Abs. 3 Satz 1 Nummer 2 des Umwelt-Rechts­be­helfs­ge­set­zes in einem Rechts­be­helfs­ver­fah­ren nach § 7 Abs. 2 des Umwelt-Rechts­be­helfs­ge­set­zes gemäß § 7 Abs. 3 Satz 1 des Umwelt-Rechts­be­helfs¬­ge­set­zes mit allen Ein­wen­dun­gen ausge­schlos­sen ist, die sie im Rahmen der Aus­le­gungs­frist nicht oder nicht recht­zei­tig geltend gemacht hat, aber hätte geltend machen können.
 

Pfeil


 

Geneh­mi­gung einer Einze­l­än­de­rung des Flä­chen­nut­zungs­plans 2010


Das Regie­rungs­prä­si­dium Karlsruhe hat am 19. Februar 2018 die in der Sitzung der Verbands­ver­samm­lung am 27. November 2017 ­be­schlos­se­nen Einze­l­än­de­run­gen des Flächen­nut­zungs­plans 2010 für den Bereich des Nachbar­schafts­ver­ban­des Karlsruhe gem. § 6 Bau­ge­setz­buch genehmigt:

KB-404 „Feuerwache Stöckmädle/Hinteracker“ in Karlsbad-Ittersbach und KB-025 „Im Stöckmädle/Hinteracker“ in Karlsbad-Ittersbach (PDF, 220 KB)

Genehmigungsplan KB-404 und KB-025 (PDF, 487 KB)

Zusammenfassende Erklärung zu KB-404 und KB-025 (PDF, 56 KB)

Durch diese Bekannt­ma­chung werden die Einze­l­än­de­run­gen des Flä­chen­nut­zungs­pla­nes wirksam. Der Plan, die Begründung und die zu­sam­men­fas­sende Erklärung können während der Dienst­stun­den, 8:30 bis 15:30 Uhr, bei der Planungs­stelle des Nach­bar­schafts­ver­ban­des Karlsruhe, Lammstraße 7, 76133 ­Karls­ruhe, Zimmer D 219, durch jedermann eingesehen werden.

Hinweis Heilungs­vor­schrif­ten:
Unbe­acht­lich werden
1. eine etwaige Verletzung der in § 214 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 bis 3 BauGB be-zeichneten Verfahrens- und Formvor­schrif­ten.
2. nach § 214 Abs. 3 Satz 2 BauGB beacht­li­che Mängel des Ab­wä­gungs­vor­gan-ges,
wenn sie nicht innerhalb von einem Jahr seit dieser ­Be­kannt­ma­chung schrift­lich gegenüber dem Nachbar­schafts­ver­ban­d ­Karls­ruhe geltend gemacht werden; der Sachver­halt, der die Ver­let­zung oder den Mangel begründen soll, ist darzulegen.

Ettlingen, 23. Juni 2018

Johannes Arnold
Ober­bür­ger­meis­ter der Stadt Ettlingen, Vorsit­zen­der des NVK

 

2. Vergangene Verfah­rens­schrit­te


Pfeil


 

Öffent­li­che Auslegung der Einze­l­än­de­run­gen PF-105 und PF-745 "Wohn­bau­flä­che Finken­straße und Ausgleich" des Flä­chen­nut­zungs­plans 2010


Die Verbands­ver­samm­lung des Nachbar­schafts­ver­ban­des Karls­ru­he hat in ihrer Sitzung am 27. November 2017 die öffent­li­che Aus­le­gung der neuen Darstel­lun­gen des Flächen­nut­zungs­pla­nes (Ein­ze­l­än­de­run­gen) sowie die Betei­li­gung der Behörden, sonsti­gen ­Trä­gern und Nachbar­ge­mein­den für folgende Einze­l­än­de­run­gen ­be­schlos­sen:

PF-105 "Wohnbaufläche an der Finken-straße“ in Pfinztal-Berghausen (Landwirtschaft in Wohnen) und PF-745 „Rücknahme der gemischten Bau-fläche am Sonnenberg“ in Pfinztal-Berghausen (Gemischte Baufläche in Landwirtschaft) (PDF, 1.28 MB)

 

Pfeil


 

Öffent­li­che Auslegung der Einze­l­än­de­rung WB-305 "Erwei­te­rung Ein­zel­han­del Talstraße" in Waldbronn-Reichen­bach des Flächen­nut­zungs­plans 2010


Die Verbands­ver­samm­lung des Nachbar­schafts­ver­ban­des Karls­ru­he hat in ihrer Sitzung am 27. November 2017 die öffent­li­che Aus­le­gung der neuen Darstel­lun­gen des Flächen­nut­zungs­pla­nes (Ein­ze­l­än­de­run­gen) sowie die Betei­li­gung der Behörden, sonsti­gen ­Trä­gern und Nachbar­ge­mein­den für folgende Einze­l­än­de­run­gen ­be­schlos­sen:

WB-305 „Erweiterung Einzelhandel Talstraße“ in Waldbronn-Reichenbach (PDF, 1006 KB)

Auswirkungsanalyse - Nahversorgungsstandort Talstraße in Waldbronn (PDF, 2.61 MB)

 

Pfeil


 

Frühzei­tige Öffent­lich­keits­be­tei­li­gung zu der Ein­ze­l­än­de­rung des Flächen­nut­zungs­plans MA-301 "Nahver­sor­gung Pfaf­fen­rot" in Marxzell-Pfaffenrot des Flächen­nut­zungs­plans 2010

MA-301 – „Nahversorgung Pfaffenrot“ (PDF, 845 KB)

Auswirkungsanalyse - Nahver­sor­gung Pfaf­fen­rot in Marxzell (PDF, 3.54 MB)

Zur frühzei­ti­gen Unter­rich­tung über die allge­mei­nen Ziele und Zwecke der Planung und ihrer voraus­sicht­li­chen Auswir­kun­gen ­ge­mäß § 3 Abs. 1 des Bauge­setz­bu­ches (BauGB) können die Un­ter­la­gen in der Zeit vom 26. Februar 2018 bis ein­schließ­lich 29. März 2018 während der Dienst­stun­den, 8:30 bis 15:30 Uhr, bei der Planungs­stelle des Nach­bar­schafts­ver­ban­des Karlsruhe, Lammstraße 7, 76133 ­Karls­ruhe, Zimmer D 114 (Offen­la­ge­raum), eingesehen und bei Bedarf erörtert werden. Darüber hinaus werden die Pla­nungs­un­ter­la­gen in der Verwaltung in Marxzell ausgelegt.

Beiträge zu den beabsich­tig­ten Einze­l­än­de­run­gen des Flä­chen­nut­zungs­plans können während der Ausle­gungs­zeit mündlich o­der schrift­lich (Nach­bar­schafts­ver­band Karlsruhe, Lammstraße 7, 76133 Karlsruhe) vorge­bracht werden.

 

Diese Einze­l­än­de­run­gen werden mit Umwelt­be­richt mit den Aussa­gen zu den Schutz­gü­tern Boden, Wasser, Klima/Luf­t­hy­giene, Tier/­Pflan­zen/­bio­lo­gi­sche Vielfalt, Landschafts­bild sowie ­Kul­tur/Sach­gü­ter, gemäß § 3 BauGB in der Zeit vom 26. Februar 2018 bis einschließ­lich 29. März 2018 währen­d ­der Dienst­stun­den, 8:30 bis 15:30 Uhr, bei der Planungs­stel­le ­des Nachbar­schafts­ver­ban­des Karlsruhe, Lammstraße 7, 76133 ­Karls­ruhe, Zimmer D 114 (Offen­la­ge­raum), zu jedermanns Einsicht ­aus­ge­legt. Darüber hinaus werden die Planungs­un­ter­la­gen in den be­tref­fen­den Verwal­tun­gen in Waldbronn und Pfinztal ausgelegt. Die Einze­l­än­de­run­gen sind für die Zeit der Offenlage auch auf der Inter­netseite des NVK einzusehen.

Stel­lung­nah­men zu der beabsich­tig­ten Einze­l­än­de­rung des Flä­chen­nut­zungs­plans können während der Ausle­gungs­frist bei der Pla­nungs­stelle des NVK vorge­bracht werden. Verspätet einge­hen­de ­Stel­lung­nah­men können bei der Beschluss­fas­sung über die Än­de­run­gen des Flächen­nut­zungs­pla­nes unberück­sich­tigt bleiben. Ergänzend wird darauf hinge­wie­sen, dass eine Verei­ni­gung im Sinne des § 4 Abs. 3 Satz 1 Nummer 2 des Umwelt-Rechts­be­helfs­ge­set­zes in einem Rechts­be­helfs­ver­fah­ren nach § 7 Abs. 2 des Umwelt-Rechts­be­helfs­ge­set­zes gemäß § 7 Abs. 3 Satz 1 des Umwelt-Rechts­be­helfs­ge­set­zes mit allen Einwen­dun­gen ­aus­ge­schlos­sen ist, die sie im Rahmen der Ausle­gungs­frist nicht oder nicht recht­zei­tig geltend gemacht hat, aber hätte gelten­d ­ma­chen können.

Johannes Arnold

Ober­bür­ger­meis­ter der Stadt Ettlingen, Vorsit­zen­der des NVK


Pfeil


 

Geneh­mi­gung einer Einze­l­än­de­rung des Flä­chen­nut­zungs­plans 2010

Das Regie­rungs­prä­si­dium Karlsruhe hat am 29. August 2017 die in der Sitzung der Verbands­ver­samm­lung am 22. Mai 2017 ­be­schlos­se­nen Einze­l­än­de­run­gen

KA-376 „Stuttgarter Straße, Sonderbaufläche, Sport“ in Karlsruhe-Südstadt und KA-771 „Stuttgarter Straße, Grünfläche, Sport“ in Karlsruhe-Südstadt (PDF, 312 KB)

EL-101 „Ehrlichweg, Umwidmung Wohnbaufläche in Grünfläche“ in Eggenstein-Leopoldshafen und EL-102 „Hagsfelder Weg, Wohnbaufläche für Anschlussunterbringung“ in Eggenstein-Leopoldshafen (PDF, 680 KB)

des Flächen­nut­zungs­plans 2010 für den Bereich des Nach­bar­schafts­ver­ban­des Karlsruhe gem. § 6 Bauge­setz­buch ­ge­neh­migt.
Ebenso hat das Regie­rungs­prä­si­dium Karlsruhe am 4. Oktober 2017 die in der Sitzung der Verbands­ver­samm­lung am 8. Juli 2014 ­be­schlos­sene Einze­l­än­de­rung

KA-388 „Spitalhof“ in Karlsruhe-Hohenwettersbach (PDF, 469 KB)

des Flächen­nut­zungs­plans 2010 für den Bereich des Nach­bar­schafts­ver­ban­des Karlsruhe gem. § 6 Bauge­setz­buch ­ge­neh­migt.

Durch diese Bekannt­ma­chung werden die Einze­l­än­de­run­gen des Flä­chen­nut­zungs­pla­nes wirksam. Der Plan, die Begründung und die zu­sam­men­fas­sende Erklärung können während der Dienst­stun­den, 8:30 bis 15:30 Uhr, bei der Planungs­stelle des Nach­bar­schafts­ver­ban­des Karlsruhe, Lammstraße 7, 76133 ­Karls­ruhe, Zimmer D 219, durch jedermann eingesehen werden.

Hinweis Hei­lungs­vor­schrif­ten:
Unbe­acht­lich werden
1. eine etwaige Verletzung der in § 214 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 bis 3 BauGB bezeich­ne­ten Verfahrens- und Formvor­schrif­ten.
2. nach § 214 Abs. 3 Satz 2 BauGB beacht­li­che Mängel des Ab­wä­gungs­vor­gan­ges, wenn sie nicht innerhalb von einem Jahr seit ­die­ser Bekannt­ma­chung schrift­lich gegenüber dem Nach­bar­schafts­ver­band Karlsruhe geltend gemacht werden; der Sach­ver­halt, der die Verletzung oder den Mangel begründen soll, ist darzulegen.

Karlsruhe, 10. November 2017
Dr. Frank Mentrup
Ober­bür­ger­meis­ter der Stadt Karlsruhe
Vorsit­zen­der des NVK

 

Pfeil


 

Formelle Auslegung der Einze­l­än­de­rung nach § 3 (2) Bau­ge­setz­buch des Flächen­nut­zungs­plans 2010 des Nach­bar­schafts­ver­ban­des Karlsruhe

Die Verbands­ver­samm­lung des Nachbar­schafts­ver­ban­des Karls­ru­he hat in ihrer Sitzung am 22. Mai 2017 die öffent­li­che Ausle­gung ­der neuen Darstel­lun­gen des Flächen­nut­zungs­pla­nes nach ­Bau­ge­setz­buch für folgenden Bereich beschlos­sen:

KB-404 „Feuerwache Stöckmädle/Hinteracker, Fläche für Gemeinbedarf, Feuerwehr“ und KB-025 „Im Stöckmädle/Hinteracker, Gewerbliche Baufläche“ in Karlsbad-Ittersbach (PDF, 501 KB)

Diese Einze­l­än­de­run­gen werden mit Umwelt­be­richt gemäß § 3 BauGB in der Zeit vom 24. Juli 2017 bis einschließ­lich 1. September 2017 während der Dienst­stun­den, 8:30 bis 15:30 Uhr, bei der Planungs­stelle des Nach­bar­schafts­ver­ban­des Karlsruhe, Lammstraße 7, 76133 ­Karls­ruhe, Zimmer D 114 (Offen­la­ge­raum), zu jedermanns Einsicht ­aus­ge­legt. Darüber hinaus werden die Planungs­un­ter­la­gen in der be­tref­fen­den Verwaltung in Karlsbad ausgelegt.

Stel­lung­nah­men zu der beabsich­tig­ten Einze­l­än­de­rung des Flä­chen­nut­zungs­plans können während der Ausle­gungs­frist bei den vor­ge­nann­ten Stellen vorge­bracht werden. Verspätet einge­hen­de ­Stel­lung­nah­men können bei der Beschluss­fas­sung über die Än­de­run­gen des Flächen­nut­zungs­pla­nes unberück­sich­tigt bleiben.

 

Pfeil


 

Frühzei­tige Öffent­lich­keits­be­tei­li­gung zu den Ein­ze­l­än­de­run­gen des Flächen­nut­zungs­plans 2010 des Nach­bar­schafts­ver­ban­des Karlsruhe

Folgende Änderungs­ver­fah­ren für den Flächen­nut­zungs­plan 2010 sind vorgesehen:

PF-105 "Wohnbaufläche an der Finkenstraße" und PF-745 „Rücknahme der gemischten Baufläche am Sonnenberg/Saalbusch“ in Pfinztal-Berghausen (PDF, 704 KB)

Zur frühzei­ti­gen Unter­rich­tung ­über die allge­mei­nen Ziele und Zwecke der Planung und ihrer vor­aus­sicht­li­chen Auswir­kun­gen gemäß § 3 Abs. 1 des Bau­ge­setz­bu­ches (BauGB) können die Unterlagen in der Zeit vom 24. Juli 2017 bis einschließ­lich 1. Septem­ber 2017 während der Dienst­stun­den, 8:30 bis 15:30 Uhr, bei der Planungs­stelle des Nachbar­schafts­ver­ban­des Karlsruhe, Lamm­straße 7, 76133 Karlsruhe, Zimmer D 114 (Offen­la­ge­raum), einge­se­hen und bei Bedarf erörtert werden. Darüber hinaus werden die Planungs­un­ter­la­gen in der Verwaltung in Pfinz­tal ­aus­ge­legt.

Beiträge zu den beabsich­tig­ten Einze­l­än­de­run­gen des Flä­chen­nut­zungs­plans können während der Ausle­gungs­zeit mündlich o­der schrift­lich (Nach­bar­schafts­ver­band Karlsruhe, Lammstraße 7, 76133 Karlsruhe) vorge­bracht werden.

 

Pfeil


 

Öffent­li­che Auslegung der Einze­l­än­de­rung nach § 3 (2) Bau­ge­setz­buch des Flächen­nut­zungs­plans 2010 des Nach­bar­schafts­ver­ban­des Karlsruhe

Die Verbands­ver­samm­lung des Nachbar­schafts­ver­ban­des Karls­ru­he hat in ihrer Sitzung am 7. November 2016 die öffent­li­che Aus­le­gung der neuen Darstel­lun­gen des Flächen-nutzungs­pla­nes nach Bauge­setz­buch für folgenden Bereich beschlos­sen:

KA-376 „Stuttgarter Straße, Sonderbaufläche, Sport“ in Karlsruhe-Südstadt (PDF, 312 KB)

KA-771 „Stuttgarter Straße, Grünfläche, Sport“ in Karlsruhe-Südstadt (PDF, 312 KB)

EL-101 „Ehrlichweg, Umwidmung Wohnbaufläche in Grünfläche“ in Eggenstein-Leopoldshafen (PDF, 306 KB)

EL-102 „Hagsfelder Weg, Wohnbaufläche für Anschlussunterbringung“ in Eggenstein-Leopoldshafen (PDF, 306 KB)

Diese Einze­l­än­de­run­gen werden mit Umwelt­be­richt gemäß § 3 Bau­ge­setz­buch in der Zeit vom 6. März 2017 bis ein­schließ­lich 7. April 2017 während der Dienst­stun­den, 8:30 bis 15:30 Uhr, bei der Planungs­stelle des Nach­bar­schafts­ver­ban­des Karlsruhe, Karl-Friedrich-Straße 14-18 Hin­ter­haus, 76133 Karlsruhe, 1. Oberge­schoss Zimmer 1.10 (Of­fen­la­ge­raum), zu jedermanns Einsicht ausgelegt. Darüber­ hin­aus werden die Eggenstein-Leopold­ha­fen betref­fen­den ­Plan­un­ter­la­gen auch bei der dortigen Stadt­ver­wal­tung aus-gelegt.

Stel­lung­nah­men zu den beabsich­tig­ten Einze­l­än­de­run­gen des Flä­chen­nut­zungs­plans können während der Ausle­gungs­frist bei den vor­ge­nann­ten Stellen mündlich oder schrift­lich (Nach­bar­schafts­ver­band Karlsruhe, Lammstraße 7, 76133 Karls­ru­he) vor­ge­bracht werden. Verspätet eingehende Stellung­nah­men können bei der Beschluss­fas­sung über die Änderungen des Flä­chen­nut­zungs­pla­nes unberück­sich­tigt bleiben.

Karlsruhe, 24. Februar 2017
gez. Dr. Frank Mentrup
Ober­bür­ger­meis­ter der Stadt Karlsruhe und Vorsit­zen­der des NVK

 

Pfeil


 

Frühzei­tige Öffent­lich­keits­be­tei­li­gung zu den Ein­ze­l­än­de­run­gen des Flächen­nut­zungs­plans 2010 des Nach­bar­schafts­ver­ban­des Karlsruhe

Folgende Änderungs­ver­fah­ren für den Flächen­nut­zungs­plan 2010 sind vorgesehen:

KB-404 "Feuer­wa­che Stöck­mäd­le/Hin­ter­acker" in Karls­bad-Itters­bach (PDF, 221 KB)

KB-025 "Im Stöck­mäd­le/Hin­ter­acker" in Karls­bad-Ittersbach (PDF, 221 KB)

  • WB-305 Erwei­te­rung "Einzel­han­del Talstraße" in Wald­bronn-Reichen­bach

Zur frühzei­ti­gen Unter­rich­tung über die allge­mei­nen Ziele und Zwecke der Planung und ihrer voraus­sicht­li­chen Auswir­kun­gen ­ge­mäß § 3 Abs. 1 des Bauge­setz­bu­ches (BauGB) können die Un­ter­la­gen in der Zeit vom 16. Januar 2017 bis ein­schließ­lich 17. Februar 2017 während der Dienst­stun­den, 8:30 bis 15:30 Uhr, bei der Planungs­stelle des Nach­bar­schafts­ver­ban­des Karlsruhe, Karl-Friedrich-Straße 14-18 Hin­ter­haus, 76133 Karlsruhe, 1. Oberge­schoss Zimmer 1.10 (Of­fen­la­ge­raum), eingesehen und bei Bedarf erörtert werden. Darüber hinaus werden bei den Verwal­tun­gen Karlsbad und Wald­bronn die betref­fen­den Planun­ter­la­gen ebenfalls ausgelegt.

Beiträge zu den beabsich­tig­ten Einze­l­än­de­run­gen des Flä­chen­nut­zungs­plans können während der Ausle­gungs­zeit mündlich o­der schrift­lich (Nach­bar­schafts­ver­band Karlsruhe, Lammstraße 7, 76133 Karlsruhe) vorge­bracht werden.

Karlsruhe, 7. Januar 2017
gez. Dr. Frank Mentrup
Ober­bür­ger­meis­ter der Stadt Karlsruhe
Vorsit­zen­der des Nachbar­schafts­ver­ban­des Karlsruhe

 

Pfeil


 

Frühzei­tige Öffent­lich­keits­be­tei­li­gung zu den Ein­ze­l­än­de­run­gen des Flächen­nut­zungs­plans 2010 des Nach­bar­schafts­ver­ban­des Karlsruhe

Folgende Änderungs­ver­fah­ren für den Flächen­nut­zungs­plan 2010 sind vorgesehen:

KA-376 "Stuttgarter Straße, Sonderbaufläche, Sport" in Karlsruhe-Südstadt (PDF, 320 KB)

KA-771 "Stuttgarter Straße, Grünfläche, Sport" in Karlsruhe-Südstadt (PDF, 320 KB)

EL-101 "Ehrlichweg, Umwidmung Wohnbaufläche in Grünfläche" in Eggenstein-Leopoldshafen (PDF, 306 KB)

EL-102 "Hagsfelder Weg, Wohnbaufläche für Anschlussunterbringung" in Eggenstein-Leopoldshafen (PDF, 306 KB)

Zur frühzei­ti­gen Unter­rich­tung über die allge­mei­nen Ziele und Zwecke der Planung und ihrer voraus­sicht­li­chen Auswir­kun­gen ­ge­mäß § 3 Abs. 1 des Bauge­setz­bu­ches (BauGB) können die Un­ter­la­gen in der Zeit vom 1. August 2016 bis ein­schließ­lich 9. September 2016 während der Dienst­stun­den, 8:30 bis 15:30 Uhr, bei der Planungs­stelle des Nach­bar­schafts­ver­ban­des Karlsruhe, Karl-Friedrich-Straße 14-18 Hin­ter­haus, 76133 Karlsruhe, 1. Oberge­schoss Zimmer 1.10 (Of­fen­la­ge­raum), eingesehen und bei Bedarf erörtert werden. Darüber hinaus wird die Eggenstein-Leopold­ha­fen betref­fen­den ­Plan­un­ter­la­gen auch bei der dortigen Stadt­ver­wal­tung ausgelegt

Beiträge zu den beabsich­tig­ten Einze­l­än­de­run­gen des Flä­chen­nut­zungs­plans können während der Ausle­gungs­zeit mündlich o­der schrift­lich (Nach­bar­schafts­ver­band Karlsruhe, Lammstraße 7, 76133 Karlsruhe) vorge­bracht werden.

Karlsruhe, 23. Juli 2016
gez. Dr. Frank Mentrup
Ober­bür­ger­meis­ter der Stadt Karlsruhe
Vorsit­zen­der des Nachbar­schafts­ver­ban­des Karlsruhe

 

Pfeil


 

Öffent­li­che Auslegung der Einze­l­än­de­rung nach § 3 (2) BauGB des Flächen­nut­zungs­plans 2010 des Nachbar­schafts­ver­ban­des­ ­Karls­ruhe

Die Verbands­ver­samm­lung des Nachbar­schafts­ver­ban­des Karls­ru­he hat in ihrer Sitzung am 18. Juli 2016 den Aufstel­lungs­be­schluss und die öffent­li­che Auslegung der neuen Darstel­lung des Flä­chen­nut­zungs­pla­nes nach Bauge­setz­buch für folgenden Bereich ­be­schlos­sen:

KA-375 "Einkaufszentrum Durlacher Allee" In Karlsruhe-Rintheim (PDF, 611 KB)

Diese Einze­l­än­de­rung wird mit Umwelt­be­richt gemäß § 3 BauGB in der Zeit vom 1. August 2016 bis einschließ­lich 9. September 2016 während der Dienst­stun­den, 8:30 bis 15:30 Uhr, bei der Planungs­stelle des Nachbar­schafts­ver­ban­des­ ­Karls­ruhe, Karl-Friedrich-Straße 14-18 Hinterhaus, 76133 ­Karls­ruhe, 1. Oberge­schoss Zimmer 1.10 (Offen­la­ge­raum), zu je­der­manns Einsicht ausgelegt.

Stel­lung­nah­men zu der beabsich­tig­ten Einze­l­än­de­rung des Flä­chen­nut­zungs­plans können während der Ausle­gungs­frist bei den vor­ge­nann­ten Stellen vorge­bracht werden. Verspätet einge­hen­de ­Stel­lung­nah­men können bei der Beschluss­fas­sung über die Än­de­run­gen des Flächen­nut­zungs­pla­nes unberück­sich­tigt bleiben.

Karlsruhe, 23. Juli 2016
gez. Dr. Frank Mentrup
Ober­bür­ger­meis­ter der Stadt Karlsruhe
Vorsit­zen­der des Nachbar­schafts­ver­ban­des Karlsruhe